Archiv für Oktober 2010

Anti-Atom Plenum

Nächsten Montag, den 01.11.2010 wollen wir uns wieder zum Plenum um 18 Uhr im Karoshi (Gießbergstraße 44-47) treffen.
Dort werden wir besprechen, ob Menschen, welche bereits Freitags ins Wland wollen noch in einem Bus aus einer anderen Stadt unterkommen können, oder ob es einen gemeinsamen Treffpunkt für eine Zugfahrt geben wird. Außerdem möchten wir für alle Spätentschlossenen auch für den Samstag einen Zugtreffpunkt ausmachen, falls jemand nicht mehr in den Bussen der Linken mitgenommen werden kann.

Wir hoffen, dass viele von euch am Montag, den 1. November da sein werden!

Aktionstraining in Kassel

Hallo Leute,

denkt dran: am 31.Oktober wird um 10:00Uhr (bis ca. 18:00Uhr) im Salon (Bunter Salon (an der Fuldabrücke 6, Kassel)) ein
Aktionstraining anlässlich des Castortransports stattfinden.

Lieber etwas mehr vorbereitet sein, als zu wenig

Inhalte werden sein:
* Bezugsgruppentraining…
* Was geht so im Wendland ab? Erfahrungsbericht und -austausch…
* Informationen über die aktuelle Castor-Schottern-Aktion im Wendland
* Entsprechende Übungen werden gezeigt…
* und vor allem: viel Austausch…

Das ganze Training soll ungefähr 8h gehen, daher braucht ihr
Klamotten, die zum Wetter passen, und in denen ihr euch gut bewegen
könnt, und Essen, damit wir für Mittags ein Buffet aufbauen können…

weitersagen!

Gemeinse Busfahrt aus Kassel

Liebe Genoss_innen,

es wird einen gemeinsamen Bus von Kassel ins Wendland geben. Dieser fährt am 6.11. um 08 Uhr vom Auestadion los. Karten gibt es bei der Linkspartei.

Bus zur Großdemo
in Dannenberg:
Ein breites Bündnis aus Atomkraftgegenern ruft zu einer großen Demonstration am Samstag, 6. November, im Wendland auf. Von Kassel wird ein Bus nach Dannenberg aufbrechen. Fahrkarten zum kleinen Preis und nähere Informationen bekommt Ihr im Büro in der Schillerstraße.

Das Feature: Die ’saubere‘ Lösung

Die Atomkraft hat in Deutschland ein Comeback: Sie gilt als CO2-neutrale Energie.
Kaum jemand spricht darüber, welche Energie man zur Aufbereitung der Brennstäbe braucht, woher das Uran kommt und wie es abgebaut wird.
Deutschland bezieht einen großen Teil des Urans für seine AKW aus dem westafrikanischen Wüstenstaat Niger.
Dort ist der französische Staatskonzern AREVA im Uranabbau federführend und betreibt seit rund 40 Jahren Uranminen.
Er ist einer der größten Arbeitgeber im Niger. Doch viele Menschen in der Region klagen über mysteriöse Krankheiten.
Eine Spurensuche nach Kosten und Nutzen des Uranabbaus, nach Gewinnern und Verlierern, nach Verantwortlichen und Profiteuren.

Dienstag, 26.10.10 um 19.15 Uhr im Deutschlandfunk

Anti-Atom Plenum Treffen

Das Anti-Atom-Plenum Kassel trifft sich am Montag, den 25.10 um 18 Uhr im Bunten Salon an der Fuldabrücke 6.
Wir möchten dort gerne weitere Aktionen rund um den Castor-Transport planen. Auch eine Vernetzung für eine Fahrt ins Wendland kann hier geplant werden!
Es wäre schön, wenn viele viele Menschen zum Treffen kommen um auch etwas in Kassel auf die Beine zu stellen!

Anti-Atom-Plenum Kassel